Kontakt Leitung Startseite
Start Aktuell Schule Schüler Download Projekte Erleben Termine Förderverein Sitemap Impressum Archiv

MINT

Wasserflöhe und Co.

MINT-Tag in der Städtischen Realschule Bergneustadt begeisterte Grundschüler

Wie Wasserflöhe unter dem Mikroskop aussehen, durch welche Stoffe Strom fließt, wie man einen stabilen Turm aus Papier baut oder ein Mosaik mit Paint am Computer zeichnet - das und vieles mehr erfuhren die 70 SchülerInnen der Sonnenschule, die am Donnerstag, dem 12.04.2018, der RSB einen Besuch abstatteten, um einen Einblick in die sogenannten MINT-Fächer zu erlangen.

Bereits bei der Begrüßung durch Schulleiter Ralf Zimmermann in der Aula der RSB zeigten sich die Kinder höchst interessiert und neugierig.

Dank der kompetenten und mühevollen Vorbereitung der entsprechenden Fachlehrer, die den SchülerInnen viel Gelegenheit zum Mitmachen boten, nahmen die Kinder sehr motiviert am MINT-Unterricht teil. So war die anfängliche Begeisterung noch bei der Verabschiedung spürbar.

Damit sich die kleinen Gäste und ihre Lehrerinnen nicht verirrten, standen ihnen die Fünfer-Paten der Jahrgangsstufe 10 mit Rat und Tat zur Seite.

RSB nimmt Sonnenschüler mit auf Entdeckungsreise

Grundschüler erleben MINT-Tag in der RSB

Den knapp 90 SchülerInnen der Sonnenschule Bergneustadt war die Aufregung sichtlich anzumerken, als sie sich am Mittwoch, dem 25.01.2017, mit ihren Lehrerinnen in der Aula der Städtischen Realschule Bergneustadt versammelten.

Dort wurden sie zunächst durch den Schulleiter Ralf Zimmermann herzlich willkommen geheißen. In den folgenden vier Schulstunden konnten sie ihre Neugier bzgl. der für sie noch fremden MINT-Fächer Biologie, Chemie, Physik und Informatik befriedigen.

Die Fachlehrer der RSB hatten sich viel Mühe damit gemacht, den Kleinen einen möglichst realistischen Einblick in ein ausgewähltes Themengebiet ihres Faches zu bieten. So standen z.B. das Zeichnen mit Paint, das Mikroskopieren oder Schülerversuche zu Elektrizität und Magnetismus bzw. Stofferkennung auf dem Plan.

Damit sich die eifrigen Grundschüler in der ungewohnten Umgebung zurechtfanden, wurden sie von Schülern der Jahrgangsstufen 5 und 10 durch das Schulgebäude begleitet.

Eine gelungene Aktion für alle Beteiligten!