Kontakt Leitung Startseite
Start Aktuell Schule Schüler Download Projekte Erleben Termine Förderverein Sitemap Impressum Archiv

Schüler online

Im Januar/Februar im Rahmen der Ausgabe des Halbjahreszeugnisses werden alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 in einer zentralen Infoveranstaltung in der Aula über das Anmeldeverfahren zum Einstieg in die weiterführenden Schulen informiert.
Dazu wird jeder Schüler ein Passwort bekommen, mit dem er sich im Internet an der jeweiligen Schule anmelden kann.

Dazu das
Informationsblatt [977 KB] als PDF-Dokument des Oberbergischen Kreises hier oder auch unter downloads lesen bzw. ausdrucken.
Auf der
HP-Seite des Oberbergischen Kreises gibt es interessante Verlinkungen dazu.

Anmeldung im Internet zur Berufsschule, zum Berufskolleg und zur gymnasialen Oberstufe

>
Hilfe und Unterstützung
>
Kein Abschluss ohne Anschluss
>
Bildungsangebot in Oberberg
>
Vorteile für Schülerinnen und Schüler
>
Zugang zu "Schüler Online"
>
Schriftliche Unterlagen
>
Beratung
>
Bildungsgänge
>
Alternativen
>
Lehre mit Ausbildungsvertrag
>
Bewerbungszeitraum in Schüler Online
>
Der Anmeldetermin in der Schule
>
Schulpflicht in der Sekundarstufe II

I.d.R. nach Abschluss der Klasse 10 oder auch Klasse 9 erfolgen die Anmeldungen zentral über das Internet für die Berufsschule, ein Berufskolleg (einschl. berufliches Gymnasium), ein Gymnasium, eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe oder ein Weiterbildungskolleg.

Hilfe und Unterstützung

Fragen zu den Bildungsangeboten und Berufskollegs:
Ansprechpartner in den Berufskollegs und den anderen teilnehmenden Schulen

Fragen zum Umgang mit "Schüler Online"/Technische Probleme an der Städtischen Realschule Bergneustadt:
Ansprechperson ist Herr Hornischer
Telefon: 02261/7891715 - Email:
hornischer@realschule-bergneustadt.de

Kein Abschluss ohne Anschluss

Ziel von "Schüler Online" ist die Verbesserung der Übergänge von Schülerinnen und Schülern in Ausbildung und Beruf. Durch ein einheitliches und transparentes Verfahren sollen die Anmeldeprozesse verbessert und die Bearbeitungszeiten verkürzt werden. Alle Beteiligten erhalten unmittelbar Informationen über den Stand der Anmeldungen, unversorgte Jugendliche können frühzeitig beraten und vermittelt werden. "Schüler Online" ist ein Baustein für die Umsetzung des Ausbildungskonsens des Landes NRW "Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf in NRW".

Bildungsangebot in Oberberg

"Schüler Online" ist nicht nur ein zentrales Anmeldesystem: Es liefert auch einen aktuellen Überblick über das Bildungsangebot der Berufskollegs und der weiterführenden Schulen mit Sekundarstufe II. Damit ist es auch eine ideale Quelle für alle, die Informationen und Entscheidungshilfen für die Berufsorientierung suchen. "Schüler Online" wird bereits in zahlreichen umliegenden Kommunen angewendet. Damit ist über Schüler Online auch eine Anmeldung an Berufskollegs z.B. in Gummersbach oder Wipperfürth möglich.

Vorteile für Schülerinnen und Schüler

Das Bildungsangebot der Sekundarstufe II in Oberberg und in umliegenden Kommunen ist aktuell und rund um die Uhr per Mausklick abrufbar. Der Stand der eigenen Anmeldung ist jederzeit online abrufbar. Berufskollegs, Gesamtschulen und Gymnasien erhalten die Anmeldedaten sofort, sie können besser planen und zeitnah über die Vergabe freier Plätze entscheiden. Die Rückmeldung zur Erfüllung der Schulpflicht in der Sekundarstufe II erfolgt automatisch.

Zugang zu "Schüler Online"

"Schüler Online" ist eine Webanwendung, deshalb ist die Anmeldung mit jedem PC möglich, der Zugang zum Internet hat. Für Ihre Online-Anmeldung erhalten die Schülerinnen und Schüler mit dem Halbjahreszeugnis von Ihrer "abgebenden" Schule, die Sie momentan besuchen, ein eigenes Passwort. Mit Vorname, Familienname, Geburtsdatum und ihrem Passwort können Sie sich einloggen. Die persönlichen Daten stehen dann für die Anmeldung zur Verfügung und müssen nicht eingegeben werden. Änderungen an den persönlichen Daten können nur von der abgebenden Schule vorgenommen werden. Nach den persönlichen Daten erfolgt mit "Schüler Online" anhand der eigenen Bildungsabschlüsse eine gezielte Auswahl aus dem gesamten angebotenen Bildungsangebot.

Schriftliche Unterlagen

Aus formalen Gründen sind für eine rechtsverbindliche Anmeldung nach wie vor schriftliche Unterlagen erforderlich. Die Online-Anmeldung ist daher als eine Art "Bewerbung" zu verstehen. Bei jedem Bildungsgang ist angegeben, welche weiteren Unterlagen erforderlich sind. Diese Unterlagen müssen zusammen mit dem unterschriebenen Ausdruck der "Schüler Online" Anmeldung bei der gewünschten Schule eingereicht werden, persönlich oder per Post. Erst mit dem vollständigen Eingang aller Unterlagen kommt eine verbindliche Anmeldung zustande.

Beratung

An allen Berufskollegs, Gesamtschulen und Gymnasien ist die Aufnahme nur nach der Teilnahme an einem Anmeldegespräch in der Schule möglich. Die Termine werden in jedem Schuljahr für die jeweiligen Schulformen bekanntgegeben.
Einzelberatungen nach telefonischer Vereinbarung.

Bildungsgänge

In "Schüler Online" gibt es drei Anmeldewege:
1. Einen Bildungsgang an einem Berufskolleg zur beruflichen Ausbildung, Qualifizierung bzw. zum Erwerb allgemeinbildender Abschlüsse (z.B. Mittlerer Abschluss/Fachoberschulreife oder Fachhochschulreife):
- Berufsorientierungsjahr
- Berufsgrundschuljahr
- Berufsfachschule
- Höhere Berufsfachschule
- Fachoberschule
- Fachschule

2. Die gymnasiale Oberstufe an einem Berufskolleg, einer Gesamtschule oder an einem Gymnasium.

3. Die Berufsschule im Rahmen einer betrieblichen Ausbildung (duales System) mit Ausbildungsvertrag - fragen Sie im Ausbildungsbetrieb, welche Berufsschule für Sie zuständig ist.

In jedem dieser drei Wege kann eine Anmeldung abgebgeben werden, mehrere Anmeldungen im gleichen Bildungsgang sind nicht möglich.

Alternativen

Wenn unsicher ist, ob ein geforderter Schulabschluss erreicht werden kann, sollten Schülerinnen und Schüler mit Ihrer Klassenlehrerin oder Ihrem Klassenlehrer sprechen. Es stehen bis zu drei Anmeldewege mit unterschiedlichen Voraussetzungen offen, sollte der geplante Abschluss nicht erreicht werden, kann auf den alternativen Bildungsgang zurückgegriffen werden oder es wird mit der Schule, bei der eine Anmeldung vorliegt, nach einer Alternative gesucht. Die Ergebnisse dieser Beratungen können sofort zu einer geänderten Anmeldung verwendet werden.

Lehre mit Ausbildungsvertrag

Auch Schülerinnen und Schüler, die eine duale Ausbildung (Lehre) beginnen und einen Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb abschließen, müssen sich zur Berufsschule anmelden. Bei der Anmeldung ist die Angabe des Ausbildungsbetriebes notwendig. Welche Berufsschule für die Ausbildung zuständig ist, erfahren sie vom Fachbetrieb. Die Ausbildungsbetriebe müssen ihre Auszubildenden bei der Berufsschule melden. Dies kann wie bisher in schriftlicher Form erfolgen. "Schüler Online" bietet den Betrieben eine einfache Möglichkeit, ihre Auszubildenden Online zu melden. Die Anleitung dazu ist auf dieser Webseite unter "Anleitungen", "Anleitung für Betriebe" zu finden.

Bewerbungszeitraum in Schüler Online

Die Anmeldungen zur Berufsschule mit Ausbildungsvertrag (duale Ausbildung) sind jederzeit bis Ende Oktober eines Jahres möglich.
Die Anmeldungen zu den Berufskollegs, Gesamtschulen und Gymnasien erfolgen in zwei Bewerberrunden, die Fristen werden für jedes Schuljahr mit den beteiligten Schulen abgestimmt und bekanntgegeben.
Die erste Bewerbungsrunde beginnt in der Regel nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse und ist ca. einen Monat lang. Anschließend treffen die aufnehmenden Schulen ihre Aufnahmeentscheidungen. Die zweite Bewerbungsrunde läuft über einen längeren Zeitraum ca. von April bis zum Schuljahresende, um die Schülerinnen und Schüler ohne Zusagen mit einem Anschlussangebot versorgen zu können.

Der Anmeldetermin in der Schule

Die Bewerbungszeiten in Schüler Online sind unabhängig von den Terminen, die die einzelnen Schulen für die persönliche Vorstellung in der Schule bekannt geben. Beim Vorstellungstermin in der Schule, auch als Anmeldetermin bezeichnet, sollte die Bewerbung zu dieser Schule bereits über Schüler Online erfolgt sein. Das hat den Vorteil, dass dann die persönlichen Daten bereits vorliegen und nur noch die weiteren erforderlichen Unterlagen eingereicht werden müssen.

Die Ergebnisse dieser Beratungen können bei Bedarf in "Schüler Online" sofort zur Anmeldung in einem anderen Bildungsgang und/oder an einer anderen Schule verwendet werden.

Schulpflicht in der Sekundarstufe II

Nach der zehnjährigen Vollzeitschulpflicht beginnt die Schulpflicht in der Sekundarstufe II. Diese Schulpflicht besteht bis zum Ablauf des Schuljahres, in dem das achtzehnte Lebensjahr vollendet wird. Mit dem Besuch eines Berufskollegs oder der Oberstufe wird die Schulpflicht der Sekundarstufe II erfüllt. Weitere Möglichkeiten sind anerkannte Ausbildungseinrichtungen, freiwilliges soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst etc. Die Überwachung der Schulpflicht obliegt der abgebenden Schule. In "Schüler Online" wird die Erfüllung der Schulpflicht automatisch an die abgebende Schule übermittelt, sobald eine andere Schule die Anmeldung angenommen hat. Ohne "Schüler Online" muss jeder seiner bisherigen Schule bis zu den Sommerferien einen anderen geeigneten Nachweis vorlegen.