Kontakt Leitung Startseite
Start Aktuell Schule Schüler Berufe Download Projekte Erleben Termine Förderverein Sitemap Datenschutz/Impr. Archiv

Sonderseite Coronavirus

Letzte Änderung am Donnerstag, 29. Oktober 2020 um 11:04:13 Uhr.

Was muss ich als Erziehungsberechtigte/r tun, wenn mein Kind Symptome einer möglichen COVID-19-Erkrankung aufweist?
Hier dazu der
Leitfaden. [252 KB]

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
folgende aktuellen Informationen des Schulministeriums NRW haben uns erreicht (in Auszügen):
Anlässlich des aktuellen und beschleunigten Infektionsgeschehens knüpft Nordrhein-Westfalen weitgehend wieder an die bewährten Regelungen der Zeit unmittelbar nach den Sommerferien an.
Die Hinweise und Empfehlungen folgen der inzwischen allgemein anerkannten Erkenntnis, dass über die AHA–Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) hinaus das Lüften der Unterrichtsräume ein wesentlicher, einfacher und wirkungsvoller Beitrag dazu ist, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus über Aerosole deutlich zu verringern.

- Stoßlüften alle 20 Minuten,
- Querlüften wo immer es möglich ist,
- Lüften während der gesamten Pausendauer.

Aus diesem Grund bitten wir gerade für die kühler werdende Jahreszeit um warme Kleidung.
Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen; dies gilt für alle Schülerinnen und Schüler auch wieder im Unterricht und an ihrem Sitzplatz.
Lehrkräfte müssen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.
Von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung kann die Schulleitung nach Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests generell aus medizinischen Gründen befreien, eine Lehrerin oder ein Lehrer aus pädagogischen Gründen zeitweise oder in bestimmten Unterrichtseinheiten. In diesen Fällen ist in besonderer Weise auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern – wenn möglich – zu achten.
Diese Regelungen sollen bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 22. Dezember 2020 gelten.

Die Erweiterung der Maskenpflicht soll nach den Herbstferien durch zusätzlichen Schutz für alle Beteiligten für mehr Sicherheit und Stabilität im Unterrichtsgeschehen sorgen. Zudem kann und soll sie eine wichtige Grundlage für die örtlich zuständigen Gesundheitsämter sein, wenn es darum geht, weitreichende Quarantäne-Maßnahmen zu vermeiden.

Grundsätzlich und vorsorglich bitten wir weterhin darum, das Programm Microsoft TEAMS zu aktivieren und sich über die verteilten Zugangsdaten anzumelden, damit ein evtl. notwendig werdender Onlineunterricht erteilt werden kann.
Näheres unter dem Button "DIGITALE SCHULE".

Die Schulleitung

Hier die Kontaktdaten der Lehrerinnen und Lehrer: