Gemeinschaftsgrundschule Becke
 

Die Geschichte unserer Schule

 

Die Gemeinschaftsgrundschule Becke ist hervorgegangen aus den Volksschulen Lieberhausen, Lantenbach und Becke.
Seit dem Jahr 1968 besteht die Schule als reine Grundschule. Da das Schulgebäude zu klein war, wurden drei Pavillons mit je zwei Klassenräumen auf dem Schulhof errichtet.

 

Im Jahre 1994 wurde die Schule endlich durch einen Erweiterungsbau vergrößert und der Altbau renoviert. Die baufälligen Pavillons konnten verschwinden. Seither können unsere Schüler und Schülerinnen in hellen, ansprechenden Räumen lernen und arbeiten.

Die Schule verfügt über 12 Klassenräume, einen Musikraum, einen Medienraum sowie einen Mehrzweckraum. Das Foyer bietet vielfältige Möglichkeiten für Veranstaltungen.

Aufgrund des Grundstücks hat die Schule zwei Schulhöfe. Neben einer Treppe sind sie durch eine Riesenrutsche miteinander verbunden. Weiter stehen den Kindern zwei Tischtennisplatten, ein Basketballkorb und ein Spiel- und Klettergerüst auf dem Schulhof zur Verfügung.

Zur Schule gehört auch eine Sporthalle. Die Sporthalle ist gleichzeitig auch "Heimat" des Sportvereins TV Becketal e.V. mit seinem vielfältigen Angebot für Jung und Alt.

Der Sportplatz ist in drei Minuten zu Fuß zu erreichen. Er ist der Heimplatz des SV Frömmersbach.

Die Gemeinschaftsgrundschule Becke besuchen zur Zeit 150 Kinder. Unsere Schüler und Schülerinnen kommen aus den Ortsteilen Reininghausen, Hammer, Becke, Niedernhagen, Frömmersbach, Erlenhagen, Unnenberg, Lantenbach, Bredenbruch, Deitenbach, Bruch, Helberg, Brink, Koverstein, Grünenthal, Drieberhausen, Lieberhausen, Wörde, Hardt, Piene und Oberrengse.

Das bedingt, dass etwa 120 unserer Kinder Fahrschüler sind. Sie werden von der OVAG im Schülerspezialverkehr befördert.

 

 

 

 

 

GGS Becke  •  Am Sonnenberg 3  •  51647 Gummersbach
 
Telefon 02261 / 23285
 Letzte Aktualisierung am 15.07.2014